Was ist der Deutsche Lungentag?

Der Deutsche Lungentag ist eine jährlich fortlaufende Aktion mit folgenden Zielen:

  • Öffentliche Darstellung des Fachgebietes Atemwegs- und Lungenkrankheiten
  • Förderung der Selbsterkennung entsprechender Symptome und Erkrankungen durch Betroffene
  • Stärkung von Forschung und Lehre im Fachgebiet “Pneumologie”
Bundesweit informieren Kliniken, Praxen, Apotheken, Selbsthilfegruppen u.a. über Atemwegserkrankungen. Eine Übersicht über bevorstehende Aktionen finden Sie in unserem Veranstaltungkalender.

Die Planung und Realisierung der Aktionen zum Deutschen Lungentag werden durch die Sektion Deutscher Lungentag in der Deutschen Atemwegsliga e.V. geleitet. Mitglieder der Sektion sind pneumologische Fachgesellschaften und Patientenorganisationen.
Weitere Informationen über die  Sektion Deutscher Lungentag

23. Deutschen Lungentages 2020

Deutscher Lungentag 2020

 

Leitthema des 23. Deutschen Lungentages 2020 sind „Allergien und Asthma“. Allergien werden in der Öffentlichkeit häufig als Bagatellerkrankungen eingestuft. Dabei wird übersehen, dass allergische Erkrankungen, wie z. B. allergisches Asthma oder Insektengiftallergien, lebensbedrohlich sein können und die Lebensqualität der Betroffenen massiv beeinträchtigen können. Erschreckend ist, dass die Anzahl der Betroffen stetig zunimmt, aber immer weniger Arztpraxen allergologische Diagnostik und Therapie anbieten. Hier besteht dringender, auch politischer, Handlungsbedarf. Asthma ist eine der großen Volkserkrankungen in Deutschland, mehr als 5 % der Kinder und Erwachsenen leiden unter Asthma. Hierbei gibt es nicht nur das allergische Asthma, welches vor allem im Kindes- und Jugendalter erstmalig auftreten kann, und das Leben der Kinder und Jugendlichen stark beeinträchtigen kann. Es gibt auch Formen von Asthma ohne Allergien, welche vor allem im Erwachsenenalter erstmalig auftreten. Ursache von Asthma ist eine chronische Atemwegsentzündung, welche zu einer Überempfindlichkeit und Verengung der Atemwege führt. Für Patienten mit Asthma gibt es heute viele Behandlungsmöglichkeiten, von der inhalativen Therapie bis zur Allergenimmuntherapie (Hyposensibilisierung). Einige Patienten leiden unter schwerem Asthma, welches bislang nur mit nebenwirkungsträchtigen Kortison-Behandlungen (als Tablette oder Spritze) leidlich kontrolliert werden konnte. Die nebenwirkungsarmen Biologika, welche gezielt in die Atemwegsentzündung eingreifen, verbessern bei diesen Patienten die Asthma-Kontrolle deutlich, insbesondere können sie eine Kortisonbehandlung überflüssig machen. Da diese Biologika aber teuer sind, ist deren Einsatz bis heute umstritten. Es wurde daher anläßlich des Lungentages 2020 ein Dokumentarfilm über das Leben von zwei Patienten mit schwerem Asthma in Mecklenburg-Vorpommern gedreht, welcher bei der Filmpremiere am 4. März 2020 in Berlin erstmals gezeigt wird ("Schweres Asthma - wieder mitten im Leben"). Dieser Film wird dann auf der Internetseite des Deutschen Lungentages über das ganze Jahr frei verfügbar sein. Der Deutsche Lungentag 2020 wird sowohl im Rahmen einer Zentralveranstaltung als auch im Rahmen von vielen lokalen Veranstaltungen die Bevölkerung in Deutschland zum Thema "Allergien und Asthma" umfangreich informieren.

Rückblick 2019 - Lungenkrebs

Pressemitteilung

Lungenkrebs ist die häufigste Krebstodesursache in Deutschland mit mehr als 40.000 Todesfällen pro Jahr. Dabei sind die diagnostischen Möglichkeiten zur raschen Erkennung und genauen Einordnung der verschiedenen Lungenkrebsarten sowie die Therapieoptionen in den letzten Jahren entscheidend verbessert worden. Nicht zu vergessen ist die Prävention von Lungenkrebs durch die Bekämpfung des Tabakrauchens als Hauptursache des Bronchialkarzinoms. Deshalb ist es wichtig, die Bevölkerung über Bedeutung und Ursachen, über Möglichkeiten der Früherkennung und der Behandlung im Rahmen der Zentralveranstaltung des Lungentages am 31.08.2019 in Potsdam und vieler regionaler Veranstaltungen zu informieren.

→Langfassung der Pressemitteilung

Pressemitteilung zum Download: als Word-Dokument oder PDF

Pressemiteilung "Lungenkrebs Diagnostik und Therapie"  zum Download als Word-Dokument oder PDF

Rückblick 2018 - Dicke Luft - Gefahr für die Lunge

Die Zentralveranstaltung zum 21. Deutschen Lungentag fand in Berlin am 29.09.2018 unter dem Motto 
"Dicke Luft – Gefahr für die Lunge“ 
mit freundlicher Unterstützung folgender Firmen:
Berlin-Chemie AG, Boehringer-Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG, GlaxoSmithKline GmbH & Co.KG. statt.

Ort:  Charité Berlin, CCO Auditorium und Foyer, Virchowweg 6
Zeit: Samstag, 29.09. 2018 10:00 bis ca. 14:00 Uhr

Programm

tl_files/eigene-dateien/Galerie/IMG_3099_Berlin_2018 (800x533) (640x426).jpg

Malwettbewerb - Dicke Luft in der Stadt

tl_files/eigene-dateien/fotos/Malwettbewerb_Bild.jpg

Der Deutsche Lungentag e.V., die Charité – Berlin und die Akademie der Künste haben zu dem Zeichen- und Malwettbewerb DICKE LUFT IN DER STADT eingeladen.

Zu den Fotos

Rückblick 2017 - Prävention

Unter dem Motto "Prävention" fanden bundesweit wieder zahlreiche Veranstaltungen statt. Wir möchten uns bei allen Veranstaltern bedanken und freuen uns über die zahlreichen Berichte und Bilder die wir für unsere Galerie erhalten haben.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Schüler des Berufskolleg im Bildungspark Essen für das diesjährige Schulprojekt. Die Schüler haben zum Thema "Prävention" ein Video unter dem Motto "Nikotinsucht - Rauchverhalten von Schülern in einer Berufsschule" gedreht.